Aktuelles

05.01.2018

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) neu als komplementärer Ansatz im neuen marthastift


Seit dem Herbst 2017 bieten wir in Zusammenarbeit mit der TCM-Spezialistin Frau Nicole Mühlemann unseren Bewohnerinnen und Bewohnern als komplementären Ansatz in der Behandlung von Demenzsymptomen und anderen Beschwerden individuell ausgewählte Methoden der Traditionellen Chinesischen Medizin an.

 

Die Methoden der Traditionellen Chinesischen Medizin werden seit mehreren tausend Jahren erfolgreich praktiziert und können Störungen im gesamten Organismus lindern oder gar beseitigen. Aktuell kommen Toyohari (Kontaktnadelung), Akupressur, die Tuina-Massage (Heilmassage) und auch Akupunktur zum Einsatz. Das Spektrum der Indikationen ist breit und reicht von psychischen Ungleichgewichten (z.B. Unruhezustände, depressive Verstimmungen) über Schmerzen bis hin zu Störungen des Magen-Darm-Traktes, der Harnwege, der Atemwege, des Kreislaufes oder Hautleiden. Im Fokus der Behandlungen im neuen marthastift stehen hauptsächlich mit der Diagnose Demenz verbundene Symptome mit dem Ziel, die Lebensqualität zu verbessern.

 

Frau Mühlemann kommt wöchentlich für ca. 2 Stunden zu uns und hat in Riehen ihre eigene Gesundheitspraxis Shen Dao.

 

Werfen Sie doch einen Blick auf www.praxisshendao.ch


Zurück zur Übersicht